Hedi Rink holt mit Fleiß und Ausdauer die Sterne vom Himmel


Hedi Rink

Hedi Rink, 1972 in Bitburg geboren, machte nach ihrer Ausbildung zur Köchin im Berghotel Mohrweiler noch einen Abschluss zur Restaurantfachfrau. Ihre „Wanderjahre“ führten sie unter anderem ins Casino Bad Neuenahr, in Restaurants in Österreich, zu Gosch auf Sylt oder auf die MS Europa. Seit 2009 steht sie wieder in der Küche im Steinhäuser Hof/Restaurant Urgestein in Neustadt, das sich seit 2013 mit einem Michelin-Stern schmücken darf. Seit 2016 ist sie dort alleinige Küchenchefin.

Frau Rink, es gibt wenige Frauen, die in der Spitzengastronomie arbeiten. Wie haben Sie es geschafft, sich in dieser Männerdomäne durchzusetzen?
Ja, das ist schade. Es gibt sehr viele talentierte Köchinnen. Aber es ist schon erst einmal ein sehr harter Job: körperlich sehr anstrengend und mit langen Arbeitszeiten. Dazu kommt, dass man als Frau immer mehr leisten muss als die Männer, um anerkannt zu werden. Aber wie in jedem anderem Beruf: Mit Fleiß und Ausdauer kann man ans Ziel kommen.

Schauen Sie auch mal anderen Sterneköchen oder -köchinnen über die Schulter?
Regional eher nicht. Ich bin Ambassador beim Cook & Chef Institute, da gibt’s auf internationaler Ebene einen regen Austausch. Nichtsdestotrotz gehe ich sehr gerne bei Kollegen essen – soweit es die Zeit erlaubt.

Was kommt bei Ihnen zu Hause gerne auf den Tisch? Haben Sie ein Lieblingsgericht?
Zu Hause kommt selten was auf den Tisch, da ich am freien Tag selten koche und dann lieber essen gehe. Ich mag vieles. Aber wohl eines meiner Lieblingsgerichte ist eine Nordsee-Seezunge, à la Müllerin gebraten und direkt von der Gräte gegessen…

Wie erholen Sie sich vom stressigen Arbeitsalltag?
Ich versuche, regelmäßig schwimmen zu gehen, ansonsten drehe ich gerne entlang der Weinstraße ein paar Runden in meinem Caterham (einem britischen Roadster, Anm. der Red.), um mir den Kopf etwas „freizupusten“. Und natürlich trinke ich auch gerne das eine oder andere Gläschen Wein mit Freunden.

Wann haben Sie zuletzt für Freunde gekocht?
Freunde? Wir arbeiten immer dann, wenn „normale“ Menschen frei haben. Nein, Spaß beiseite. Das kommt selten vor, ist allein schon den unterschiedlichen Lebensrhythmen geschuldet. Vor einiger Zeit hatten sich ausländische Freunde einen Butternut-Turkey gewünscht. Da es so etwas hier nirgends zu essen gibt, habe ich ihnen einen Truthahn auf amerikanische Art zubereitet.

Restaurant Urgestein in Neustadt

Restaurant Urgestein in Neustadt

In der 22. Ausgabe des espresso-Magazins – die noch vor der Corona-Pandemie erschienen ist – haben uns 14 Sterneköche und -köchinnen wie Hedi Rink ihre Hobbys verraten und was bei ihnen auf den Tisch kommt. Auch in der neuen aktuellen Ausgabe des espresso kommen wieder Genuss-Menschen wie YouTuberin Sally, Daniela Katzenberger oder Matthias Schweighöfer zu Wort, die mit uns ihre Lieblingsrezepte teilen. Den neuen Gastroguide für die Metropolregion Rhein-Neckar gibt es überall, wo es Bücher und Zeitschriften gibt!

Weitere Genuss-Menschen kommen hier zu Wort.