Concrete Coffee Roasters versorgt die Region auch mit einem mobilen Coffee-Bike


Concrete Coffee

Schwierig und deshalb so spannend: Der Neckarstadt West haftet noch immer ein etwas negatives Image an. Doch das Mannheimer Viertel hat Potential. Das haben auch Betriebswirt Sven und Gastronom Christian erkannt und den Stadtteil seit Sommer 2020 mit dem Concrete Coffee Roasters nach dem Klokke um ein zweites junges Café bereichert.

Kaffee und Cinnamon Rolls auf Rädern

Mitten in der Corona-Krise beweisen sie Mut und lassen sich seither trotz Lockdown immer wieder kreative Ideen einfallen, um Kaffeeliebhabern in den Genuss ihrer ursprünglichen und außergewöhnlichen Röstungen zu bringen. Ein umgebautes Fahrrad mit Kaffeemaschine, Mühle und sonstigem Equipment steht aktuell jeden Donnerstag in der Eastsite in Neuostheim (über Ideen für weitere Locations freut sich das Team) und offeriert neben Flat White, Cappuccino und Co. selbstgebackene Zimtschnecken. Die kommen so gut an, dass, wer nicht früh genug da ist, leer ausgeht.

Fair, transparent, pur

Das espresso-Team hat Glück und erhält beim momentanen Fensterverkauf im Café in der Lutherstraße eine backfrisch angelieferte Cinnamon Roll und schmeckt direkt, warum die süß-nussigen Teilchen fast täglich im Nu ausverkauft sind. Perfekt abgerundet wird das durch die Noten von dunkler Schokolade, Orange und Nuss des Single Origin Espressos El Trebol, den Barista Nico als Cappuccino zubereitet und die Bohnen für den Genuss zuhause im passenden Grad mahlt. Die kolumbianischen Arabica, die im Jungbusch geröstet werden, stammen von der gleichnamigen Frauen-Kooperative, die auf ihren Fincas kleine Flächen mit Kaffeesträuchern bewirtschaftet. Die faire, transparente und pure Kaffeekultur ist Teil des Mannheimer Kaffee-Start-ups Pourista, da sich seit Ende 2018 auf den Vertrieb von Kaffees in Büros konzentriert und diese seit Sommer 2019 auch in einem Hinterhof im Jungbusch serviert. Das Concrete Coffee Roaster ist nun quasi die Weiterentwicklung dessen und das Endkunden-Pendant für Privatleute und Gastronomen. Ergänzt wird das Ganze durch einen Online-Shop, in dem neben Röstungen und Siebträgermaschinen auch Kaffeemühlen und weiteres Zubehör zum Verkauf stehen.

Zeitlos schickes Design

Aktuell gibt es die Klassiker, Trendgetränke wie Matcha Latte und Cold-Brew-Variationen sowie Kuchen unter der Woche im Fensterverkauf zum Mitnehmen. Am Wochenende wird zusätzlich Frühstück „to-go“ angeboten. Beim espresso-Besuch erhaschen wir durch das Fenster auch einen Blick auf den Innenraum des Cafés und finden eine Erklärung für das „Concrete“ im Namen. Das bedeutet auf Englisch Beton und aus eben diesem zeitlosen wie schicken Material ist auch die Bar gefertigt. Backsteinwände, Polsterbänke und Sitznischen runden die atmosphärische Lounge im Industriestil harmonisch ab.

Picknick im Grünen

Wenn hoffentlich bald die Frühlingssonne wärmt (und es die Corona-Lage zulässt), zeigt das Café seinen weiteren Trumpf. Auf ausgeliehenen Picknickdecken können es sich die Gäste hier ergänzend zum Außenbereich auf dem begrünten Neumarkt Platz gemütlich machen und dabei das zelebrieren, wofür das Concrete Coffee Roasters steht: ursprüngliche und nachhaltige Kaffeekunst im einem aufregenden Szeneviertel Mannheims.

Concrete Coffee Roasters

Lutherstraße 25
Mannheim

Telefon: 0621 4375 1055

Internetadresse: concretecoffee.de

Öffnungszeiten:
täglich von 9-17 Uhr