Urlaub auf dem Teller


Selina Periampillai: »Kreolisch kochen«, Dorling Kindersley Verlag,
256 Seiten, mit mehr als 100 farbigen Fotos, 24,95 Euro: 

Die Inseln des Indischen Ozeans sind ein Füllhorn mit frischen Zutaten, die vielfältig in der kreolischen Küche verwendet werden. Obst, Gemüse, intensive Gewürze, aromatische Kräuter oder scharfe Chilischoten bilden die Basis auch für die Gerichte, die Selina Periampillai in ihrem Buch zusammengetragen hat und die ein Stück Urlaub auf den Teller zaubern sollen. Einflüsse aus drei Kontinenten prägen die kreolische Küche, Einwanderer aus China und Indien, Kolonialherren aus Frankreich und Sklaven aus Afrika haben auch kulinarisch ihre Spuren hinterlassen.

Zu den geschmackvollen Rezepten zählen beispielsweise Hummer in Vanille-Sahnesauce, Räucherfischsalat mit Paprikaschote und grüner Mango, Entenragout mit Zimt und Gewürznelken oder Bananenkuchen mit Maracujasauce zum Dessert.

Garniert sind die Zubereitungsvorschläge mit anregenden Fotografien. Zu den Rezepten, die nachvollziehbar beschrieben sind, gibt es zusätzliche Tipps und Hintergrundinformationen. Und wer einen Litschipunsch mit Rum und Limette servieren möchte, wird ebenfalls fündig.